AGB

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen derGloria Bestattungen UG (haftungsbeschränkt) – im folgenden „Unternehmen“ genannt – und denen, die eine der unter www.gloria-bestattungen.de angebotenen Bestattungsleistungen in Anspruch nehmen. Diese werden nachfolgend „Kunde“ genannt.

1. Anwendungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Leistungen, die durch das Unternehmen unter www.gloria-bestattungen.de angeboten werden. Gültigkeit besitzen jeweils die AGB, die zum Zeitpunkt der konkreten Beauftragung einer Bestattungsleistung unter www.gloria-bestattungen.de/agb abrufbar sind. Mit der Beauftragung einer unter www.gloria-bestattungen.de angebotenen Bestattungsleistung erkennt der Kunde diese AGB an.

2. Gegenstand des Unternehmens

Unter der Marke „Gloria Bestattungen“ bietet das Unternehmen Bestattungsleistungen an. Kunden können

a) das Unternehmen kostenpflichtig beauftragen, für einen Verstorbenen eine der unter www.gloria-bestattungen.de angebotenen Bestattungen zu organisieren,

b) mit dem Unternehmen eine sogenannten Bestattungsvorsorge-Vertrag abschließen, der Regelungen für eine in der Zukunft liegende Bestattung trifft,

c) sich unter www.gloria-bestattungen.de kostenlos und unverbindlich zum Thema Bestattungen und Bestattungsvorsorge informieren.

3. Vertrag / Bonitätsprüfung

a) Mittels des unter www.gloria-bestattungen.de abrufbaren Online-Formulars sowie per E-Mail, Telefax, mittels Telefon oder postalisch kann der Kunde das Unternehmen mit der Durchführung einer angebotenen Bestattungsleistung beauftragen. Alle Angebote unter www.gloria-bestattungen.de sind freibleibend. Einen Anspruch auf Annahme des Auftrags durch das Unternehmen hat der Kunde nicht.

b) Nachdem der Kunde das unter www.gloria-bestattungen.de abrufbare Online-Formular oder einen entsprechenden Auftrag ausgefüllt und an das Unternehmen gesendet hat, erhält er eine Zusammenfassung in Textform. Diese Nachricht gilt als Annahme des Auftrags durch das Unternehmen und zwischen den Parteien kommt ein sogenannter Bestattungsvertrag zustande. Das gilt nicht, soweit das Unternehmen den Kunden binnen drei Stunden nach Auftragseingang darüber informiert hat, dass der Auftrag nicht angenommen werden kann.

c) Basierend auf den Details der vom Kunden gewählten Bestattungsart wird das Unternehmen die Bestattungsleistung entweder selbst erbringen oder sich zu ihrer Durchführung Dritter (Subunternehmen) bedienen. Ein Vertragsverhältnis des Kunden zu Subunternehmern entsteht nicht.

d) Das Unternehmen ist berechtigt, bei der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Postfach 500 166, 22701 Hamburg, Auskünfte zur Bonität des Kunden einzuholen. Die Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG unterhält eine Datenbank mit zur Person gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten, einschließlich solcher, die auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt werden. Das Unternehmen darf die Begründung eines Bestattungsvertrags aufgrund einer negativen Bonitätsauskunft verweigern.

4. Bezahlung / Factoring

a) Der Kunde erhält über die von ihm gewählte Bestattungsleistung eine Rechnung. Sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart wird, ist der Rechnungsbetrag sofort nach Zugang der Rechnung beim Kunden zur Zahlung fällig.

b) Kommt der Kunde mit der Zahlung in Verzug, werden Verzugszinsen in Höhe des banküblichen Sollzinssatzes berechnet; ferner sind sämtliche Mahn- und Inkassokosten zu ersetzen. Für jede Mahnung durch das Unternehmen können 5,00 Euro berechnet werden.

c) Kündigt der Kunde den Bestattungsvertrag oder ist die Bestattung infolge eines Umstandes unmöglich geworden, den der Kunde und nicht das Unternehmen zu vertreten hat, ist das Unternehmen berechtigt, die vereinbarte Vergütung zu verlangen, jedoch abzüglich der durch die Vertragsauflösung ersparten Aufwendungen. Das Unternehmen darf in diesem Fall eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 10 Prozent der vereinbarten Vergütung verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben hiervon unberührt.

d) Die Aufrechnung und die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten sind ausgeschlossen, es sei denn, dass die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

e) Insbesondere bei Finanzierungen bzw. vereinbarten Ratenzahlungen oder verlängerten Zahlungszielen darf das Unternehmen Forderungen an den Kunden aus dem Bestattungsvertrag schon mit Rechnungsstellung an ein Factoring-Unternehmen abtreten. Der Kunde stimmt dieser Abtretung unwiderruflich zu.

5. Haftung

a) Die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung des Unternehmens ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit es sich nicht um die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht oder die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt. Gleiches gilt für die Haftung von Erfüllungsgehilfen des Unternehmens. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

b) Der Kunde haftet für Unstimmigkeiten innerhalb einer Erben- oder sonstigen Gemeinschaft von Hinterbliebenen und stellt das Unternehmen von allen Ansprüchen frei, die Erben oder Hinterbliebene im Zusammenhang mit der Bestattung gegenüber dem Unternehmen geltend machen. Das Unternehmen handelt ausschließlich im Auftrage, auf Rechnung und auf Gefahr des Kunden hin.

c) Der Kunde haftet für alle zwischen ihm und Subunternehmern wie Krematorien, Reedereien, Friedhofs- oder Waldbetreibern getroffenen direkten Absprachen, die nicht Leistungsbestandteil des Bestattungsvertrags sind. Insbesondere darf der Kunde keine kostenverursachenden Erklärungen im Namen des Unternehmens abgeben.

d) Mangelhafte Leistungen des Unternehmens aus dem Bestattungsvertrag hat der Kunde dem Unternehmen unverzüglich anzuzeigen. Im Übrigen beträgt die Verjährungsfrist für Ansprüche gegen das Unternehmen ein Jahr.

e) Beschwerden und mögliche Ansprüche des Kunden, die sich gegen Krematorien, Reedereien, Friedhofs- oder Waldbetreiber richten, sind dem Unternehmen anzuzeigen. Das Unternehmen unterstützt den Kunden, bei der Durchsetzung von berechtigten Forderungen.

f) Aufgrund eines unüberschaubar großen Personenkreises, der Zugang zum Verstorbenen hat (Krankenhäuser, Ärzte, Krematorien, Friedhofsmitarbeiter etc.) kann das Unternehmen für Wertgegenstände und Schmuck wie z.B. Uhren, Ketten oder Ringe keine Haftung übernommen werden.

6. Nutzung von www.gloria-bestattungen.de

a) Kunden ist es untersagt, Techniken, Software oder sonstige Programme in Verbindung mit der Nutzung der Website zu verwenden, die die Funktionalität oder die Erreichbarkeit von www.gloria-bestattungen.de beeinträchtigen oder dafür erstellte und verwaltete Inhalte verändern, löschen oder überschreiben.

b) Die durch die Nutzung von www.gloria-bestattungen.de erhaltenen Informationen, insbesondere Adressen und Kontaktdaten, dürfen für andere Zwecke als die Kontaktaufnahme sowie Anbahnung und den eventuellen Abschluss eines Bestattungsvertrags nicht verwendet werden. Insbesondere ist den Kunden/Nutzern untersagt, mit den durch www.gloria-bestattungen.de zur Verfügung gestellten Informationen kommerzielle Werbung zu betreiben.

7. Urheberrechtshinweis

a) Die auf www.gloria-bestattungen.de veröffentlichten Inhalte und Informationen sowie die zu findenden Marken, Logos und Produktnamen, die Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber sind, unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht.

b) Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Unternehmens oder der jeweiligen Rechteinhaber. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

c) Die Darstellung der Website in fremden iFrames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

8. Datenschutz

a) Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Unternehmen richtet sich nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG), des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) und anderer zwingender datenschutzrechtlicher Vorschriften.

b) Mit dem Besuch der Internetseite www.gloria-bestattungen.de werden personenbezogene Daten des Kunden in Form von Bestands- und Nutzungsdaten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies die Inanspruchnahme des Dienstes durch den Kunden erfordert. Darunter fallen insbesondere Merkmale zur Identifikation wie Name und E-Mail-Adresse, aber auch neutrale Daten wie IP-Adresse, Lokalisierungsdaten, Beginn und Dauer der Nutzung sowie die in Anspruch genommenen Dienste. Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir zudem sogenannte Cookies, in der Daten des Besuchs bei www.gloria-bestattungen.de auf Ihrer Festplatte gespeichert werden.

c) Im Übrigen, insbesondere im Hinblick auf die Analyse des Nutzerverhaltens auf unserer Internetseite, gilt unsere Datenschutzerklärung.

9. Schlussbestimmungen

a) Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln nicht.

b) Auf die Benutzung der Webseite www.gloria-bestattungen.de und die Leistungen des Unternehmens findet das deutsche Recht Anwendung.

c) Gerichtsstand für aus der Nutzung von www.gloria-bestattungen.de und/oder die Inanspruchnahme von jeglichen Leistungen des Unternehmens entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist Bonn.

Stand: 01.08.2017