Günstige Bestattungen in Hagen

Zu günstigen Festpreisen organisiert Gloria Bestattungen, unkompliziert und zuverlässig, würdevolle Bestattungen rund um Hagen. Unser Markenversprechen ist die professionelle Betreuung an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden lang.

Das Gloria Serviceversprechen:

 Schnelle Hilfe im Trauerfall
 Feuer- und Seebestattungen sowie Waldbestattungen in ganz NRW
 Komplettangebote, garantiert ohne versteckte Kosten
 Würdevolle Bestattungen zu günstigen und fairen Preisen
 Immer erreichbar, umfassende Beratung und persönliche Betreuung
 Einfache Beauftragung: online, per Mail/Fax, postalisch und per Telefon
 Der Antrieb: Die Wünsche des Verstorbenen und Ihre Zufriedenheit!

Bei Ihrer Organisation der Bestattung eines verstorbenen Angehörigen, müssen Sie sich besonders zwei Fragen stellen:

Was kostet eine Bestattung in Hagen?

Die Kostenfrage lässt sich auch in Hagen sehr einfach beantworten, wenn man sich für Gloria Bestattungen entscheidet. Die Bestattungsexperten arbeiten ausschließlich mit bundesweit einheitlichen Festpreisen, die zudem deutlich günstiger sind als beim Bestatter um die Ecke. Unser Angebot reicht von einer einfachen Feuerbestattung, über die anonyme Seebestattung bis hin zu einer Friedwaldbestattung. Eine Gesamtübersicht der Festpreise finden Sie hier.

Welche Art von Bestattung ist gewünscht?

Im Mittelpunkt einer Bestattung sollte eigentlich immer der Wunsch des Verstorbenen stehen. Nicht wenige Menschen äußern schon zu Lebzeiten den Wunsch nach einer späteren Feuerbestattung mit oder ohne Trauerfeier und anschließende Beisetzung auf einem Hagener Friedhof, nach einer Waldbestattung vor den Toren der Stadt oder Seebestattung in der Nord- oder Ostsee. Wer in oder von Hagen aus den Bestattungswunsch des Verstorbenen realisieren möchte, ist bei Gloria Bestattungen an der richtigen Adresse.

FriedWald bei Hagen – Bestattungen in der Natur

Trost und Zuversicht spendende Bäume, umrahmt vom frischen Grün leiser raschelnder Blätter. FriedWald verbindet die Sicherung von ökologisch wertvollen Räumen mit einer einzigartigen letzten Ruhestätte. Zum Festpreis organisiert Gloria Bestattungen eine Beisetzung inklusiver aller Kosten in einem FriedWald Ihrer Wahl. Die Asche Verstorbener ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes. Die Grabpflege übernimmt im FriedWald die Natur. Nahe zur Stadt Hagen gelegen sind die Friedwälder Lohmar und Möhnesee.

FriedWald Lohmar (Heide)

Im Rhein-Sieg-Kreis zwischen Siegburg und Lohmar liegt der FriedWald Lohmar-Heide. Das Waldgebiet im Staatswald, Natur pur zwischen Köln und Bonn, besticht durch seine Artenvielfalt: Zahlreiche Baumarten und verschiedenartige Gräser und Pflanzen machen die reizvolle Landschaft zwischen Köln und Bonn aus. Zentral gelegen ist der Andachtsplatz. Er liegt in unmittelbarer Nähe des Eingangsbereiches des Bestattungswaldes und ist mit einem Holzkreuz und Holzbänken ausgestattet. Bis ins 19. Jahrhundert wurde der Wald zur Schweinemast und als Brennholzquelle genutzt. Heute wird das rund 1500 Hektar große Waldgebiet bei Lohmar, das im Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen ist, vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft betreut.

FriedWald Möhnesee

Die einzigartige Lage direkt am Möhnesee, gibt dem FriedWald seinen Namen. Der FriedWald Möhnesee liegt rund 40 km von Dortmund entfernt, auf der Delecker Halbinsel, im südlichen Teil des Kreises Soest. Hainbuchen, Eichen und Buchen bilden die Grabstätten im 66 Hektar großen Waldgebiet. Mitten in der Natur, direkt am Möhnesee, finden Menschen ihre letzte Ruhe. Die Möhnetalsperre ist das bekannte Wahrzeichen der Region.

Friedhöfe in Hagen

Im südöstlichen Teil des Ruhrgebiets liegt die Stadt Hagen, die auch „das Tor zum Sauerland“ genannt wird. Hagen ist Sitz der einzigen staatlichen Fernuniversität Deutschlands. Zahlreiche Waldflächen machen 42 Prozent des Stadtgebiets aus. Während das nördliche Stadtgebiet eher an die Bauweise typischer Ruhrgebietsstädte erinnert, wird der Süden von Bergen, Wäldern und Seen dominiert.

Der Waldfriedhof Loxbaum ist der jüngste kommunale Friedhof der Stadt. Auffällig sind seine lichten Grünbereiche und die hell gehaltene Andachtsfläche. Am Vorplatz findet man das Bronzerelief „Stufen des Lebens“, des Künstlers Heinrich Holthaus.

Die Hagender Friedhöfe sind: Der Friedhof Altenhagen, Berchum, Delstern, Garenfeld, Halden, Holthausen, der Waldfriedhof Loxbaum, der Friedhof Vorhalle, die Erdbegräbnsistädte Adliger sowie die jüdischen Friedhöfe Eilpe und Hohenlimburg.

Sie benötigen weitere Informationen zu den Hagener Friedhöfen? Rufen Sie uns an! Wir sind 24 Stunden für Sie da: 02227-8589188.

Grab- und Beisetzungsgebühren für Hagen

Entscheidet man sich für eine Urnenbeisetzung auf einem der Hagener Friedhöfe, muss man beachten, dass zuzüglich zu den Kosten für den Bestatter noch die öffentlich-rechtlichen Grab- und Beisetzungsgebühren anfallen. Diese können, gerade in Großstädten wie Hagen, sehr hoch ausfallen.

Die Gebühr für das Nutzungsrecht an einer Urnenreihengrabstätte, oder Aschenbestattung im Reihengrab, beträgt EUR 808,-. Für eine Urnengrabstätte im Gemeinschaftsgrab liegt sie bei EUR 903,-. Bereits EUR 1.093,- muss man für ein Urnenwahlgrab bezahlen. Soll die Rasenpflege mit enthalten sein, kommt man auf EUR 1.520,-. Eine recht hohe Gebühr von EUR 2.993,- wird für eine Urnengrabstätte in einer Grabnische oder -stele fällig.

Zusätzlich zu diesen Kosten fallen weitere Gebühren für die Beisetzung der Urne durch die Friedhofsverwaltung an. Die Gebühr für eine Urnenbestattung in Hagen beträgt EUR 312,-. Im Preis enthalten sind der Grabaushub, der Konduktführer, der Kranztransport sowie das Wiederverfüllen des Grabes. Für eine Aschenverstreuung zahlt man EUR 312,-.

Die genannten Friedhofsgebühren in Hagen entsprechen dem Stand vom Februar 2015. Weitere und aktuelle Informationen erhalten Sie bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.