Günstige Bestattungen in Krefeld

Gloria Bestattungen organisiert, rund um Krefeld, günstige Bestattungen zu Festpreisen. Nutzen Sie unsere professionelle Beratung. Sie erreichen uns 24 Stunden täglich, an sieben Tagen die Woche.

Das Gloria Serviceversprechen:

 Schnelle Hilfe im Trauerfall
 Feuer- und Seebestattungen sowie Waldbestattungen in ganz NRW
 Komplettangebote, garantiert ohne versteckte Kosten
 Würdevolle Bestattungen zu günstigen und fairen Preisen
 Immer erreichbar, umfassende Beratung und persönliche Betreuung
 Einfache Beauftragung: online, per Mail/Fax, postalisch und per Telefon
 Der Antrieb: Die Wünsche des Verstorbenen und Ihre Zufriedenheit!

Wer sich um die Bestattung eines verstorbenen Angehörigen kümmern muss, dem stellen sich auch diese zwei Fragen:

Was kostet eine Bestattung in Krefeld?

Die Kostenfrage lässt sich auch in Krefeld sehr einfach beantworten, wenn man sich für Gloria Bestattungen entscheidet. Die Bestattungsexperten arbeiten ausschließlich mit bundesweit einheitlichen Festpreisen, die zudem deutlich günstiger sind als beim Bestatter um die Ecke. Unser Angebot reicht von einer einfachen Feuerbestattung, über die anonyme Seebestattung bis hin zu einer Friedwaldbestattung. Eine Gesamtübersicht der Festpreise finden Sie hier.

Welche Art von Bestattung ist gewünscht?

Im Mittelpunkt einer Bestattung sollte eigentlich immer der Wunsch des Verstorbenen stehen. Nicht wenige Menschen äußern schon zu Lebzeiten den Wunsch nach einer späteren Feuerbestattung mit oder ohne Trauerfeier und anschließende Beisetzung auf einem Krefelder Friedhof, nach einer Waldbestattung vor den Toren Krefelds oder Seebestattung in der Nord- oder Ostsee. Wer in oder von Krefeld aus den Bestattungswunsch des Verstorbenen realisieren möchte, ist bei Gloria Bestattungen an der richtigen Adresse.

FriedWald bei Krefeld – Bestattungen in der Natur

Trost und Zuversicht spendende Bäume, umrahmt vom frischen Grün leiser raschelnder Blätter. FriedWald verbindet die Sicherung von ökologisch wertvollen Räumen mit einer einzigartigen letzten Ruhestätte. Zum Festpreis organisiert Gloria Bestattungen eine Beisetzung inklusiver aller Kosten in einem FriedWald Ihrer Wahl. Die Asche Verstorbener ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes. Die Grabpflege übernimmt im FriedWald die Natur. Nahe zur Stadt Krefeld gelegen sind die Friedwälder Münsterland und Möhnesee.

FriedWald Münsterland

Im Warendorfer Stadtteil Freckenhorst liegt der FriedWald Münsterland. Er gilt als besonders artenreich und ist von einem feinen Netzwerk aus Seen, Teichen und Wasserläufen durchwoben. Neben Hainbuchen und Buchen finden sich auch Eichen, Rot- und Stieleichen, Schlehen, Weißdorn und Holunder auf der Waldfläche von rund 52 Hektar. An der Kreuzung zweier Hauptachsen, die in den FriedWald Münsterland führen, steht die Statue des Heiligen Josef. Schützend hält er das Jesuskind in seinen Händen. Am Andachtsplatz wurde, zum Gedenken an die Verstorbenen, ein Holzkreuz aufgestellt.

FriedWald Möhnesee

Die einzigartige Lage direkt am Möhnesee, gibt dem FriedWald seinen Namen. Der FriedWald Möhnesee liegt rund 40 km von Dortmund entfernt, auf der Delecker Halbinsel, im südlichen Teil des Kreises Soest. Hainbuchen, Eichen und Buchen bilden die Grabstätten im 66 Hektar großen Waldgebiet. Mitten in der Natur, direkt am Möhnesee, finden Menschen ihre letzte Ruhe. Die Möhnetalsperre ist das bekannte Wahrzeichen der Region.

Friedhöfe in Krefeld

Die kreisfreie Stadt Krefeld gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Krefeld wird auch die „Samt- und Seidenstadt“ genannt. Diese Bezeichnung geht auf die Seidenstoffproduktion des 18. und 19. Jahrhunderts zurück. Krefeld liegt im Niederrheinischen Tiefland, unweit des Rheins. Krefelds Stadtgebiet gliedert sich in die 9 Stadtbezirke, über die sich insgesamt 11 städtische Friedhöfe verteilen. Die Krefelder Friedhöfe haben als ortsnahe Grünanlagen auch einen hohen Erholungswert. Im innerstädtischen Bereich üben die Friedhöfe mit ihrem alten Baumbestand eine sehr positive Wirkung auf das ganze Stadtklima aus.

In Krefeld-Stratum wurde in der Zeit um 2000 vor Christus die älteste Krefelder Begräbnisstätte angelegt. Schon zu dieser zeit wurden die Verstorbenen verbrannt und danach in Gefäßen aus Ton beerdigt. Die heute verbreitete Sitte, das man Verstorbene in Reihengräbern bestattet, stammt aus der Römerzeit. Zwischen Stratum und Linn entstand, um 1000 nach Christus, der erste christliche Friedhof in Krefed. Im Mittelalter wurden die Friedhöfe direkt neben den Krefelder Kirchen angelegt. Erst später wurden größere Friedhöfe auch weiter außerhalb angelegt. Im Jahr 1867 wurde der Krefelder Hauptfriedhof eröffnet, der den innerstädtischen Friedhof zugunsten des heutigen Stadtgartens ersetzte. 1891 wurde der Hauptfriedhof um einen Neuen Teil erweitert. Mit einer Fläche von 54 Hektar ist der Hauptfriedhof der größte Krefelder Friedhof und die größte Grünanlage im heutigen innerstädtischen Bereich.

Die 11 städtischen und aktiven Friedhöfe in Krefeld sind der Hauptfriedhof und die Vorortfriedhöfe: Friedhof Bockum, Friedhof Elfrath, Friedhof Fischeln, Friedhof Gellep-Stratum, Friedhof Hüls, Friedhof Linn, Friedhof Oppum, Friedhof Traar, Friedhof Uerdingen und der Friedhof Verberg.

Sie benötigen weitere Informationen zu den Krefelder Friedhöfen? Rufen Sie uns an! Wir sind 24 Stunden für Sie da: 02227-8589188.

Grab- und Beisetzungsgebühren für Krefeld

Entscheiden Sie sich für eine Urnenbeisetzung auf einem der Krefelder Friedhöfe, gilt es zu beachten, dass die Kosten für den Bestatter noch um die öffentlich-rechtlichen Grab- und Beisetzungsgebühren ansteigen. Diese zusätzlichen Kosten können, gerade in Großstädten wie Krefeld, recht hoch ausfallen.

Die Gebühr für das Nutzungsrecht an einer Urnenwahlgrabstätte beträgt EUR 1.530,-. Für eine Anyonyme Urnengrabstätte werden EUR 1.198,- verlangt. Wünscht man sich eine Baumgrabstätte für die Urne muss eine Gebühr von EUR 2.850,- bezahlt werden. Die Bestattung in einem der nahe gelegenen FriedWälder Münsterland und Möhnesee kann hier deutlich preisgünstiger sein. Sprechen Sie uns an! Für das Nutzungsrecht an einer Urnenkammer muss man in Krefeld sogar EUR 5.730,- auf den Tisch legen.

Weitere Gebühren fallen für die Beisetzung der Urne durch die Friedhofsverwaltung an. Die Grabbereitung für die Bestattung einer Urne wird gegen eine Gebühr von EUR 299,- durchgeführt. Wählt man die Beisetzung im Aschefeld werden EUR 358,- fällig. Für die Annahme, die Verwahrung und den Transport der Urne werden EUR 39,- verlangt.

Die oben aufgeführten Friedhofsgebühren in Krefeld entsprechen dem Stand von Dezember 2014. Weitere und aktuelle Informationen erhalten Sie bei uns.

Günstige Bestattungen außerhalb Krefelds

Wer nicht an einer Beisetzung in der Stadt Krefeld gebunden ist und zudem aufs Geld achten muss, dem bieten sich mit Gloria Bestattungen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sprechen Sie uns gerne an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.